Mittwoch, 5. April 2017

Mein Himmel in deinen Händen - Amy Harmon


Autor: Amy Harmon

Verlag: Ink

Seitenzahl: 384

ISBN: 978-3863960995

Erscheinungsdatum: 14. Oktober 2016

Ebenfalls als E-Book erhältlich!

zu kaufen bei: Bastei Lübbe AG

oder bei: Amazon



Cover:


Ich mag das Cover total und finde es in natura sogar noch schöner, als das veröffentlichte Bild hier im Internet. Da passt einfach alles: von den Farben bis zur Musterung sowie den abgebildeten Personen.


Erster Sätze:


Gestern bekam ich einen Anruf von Millie. Tagg ist verschwunden. Er ist weg, und Millie hat keine Ahnung, wo sie ihn suchen soll, selbst wenn sie es könnte.


Inhalt:


David Taggert hat bereits eine schwierige Vergangenheit hinter sich, als er die blinde Millie kennenlernt, aber angesichts dessen, womit sich Millie tagtäglich auseinandersetzen muss, ist sein Leben momentan eher einfach. Tagg ist sofort hingerissen von ihr, und je näher er sie kennenlernt, desto mehr schließt er sie, sowie ihren autistischen Bruder, in sein Herz. Dennoch sucht er von einem Tag auf den anderen das Weite und lässt Millie lediglich einige besprochene Kassetten da, die ihr eine Erklärung über sein Verschwinden liefern sollen. Millie sucht Hilfe bei Davids bestem Freund Moses. und gemeinsam mit dessen Frau versuchen sie eine logische Erklärung für Taggs Verschwinden zu finden.


Meine Meinung zum Buch:


Dass es sich bei "Mein Himmel in deinen Händen" um eine Fortsetzung handelt, war mir leider anfangs überhaupt nicht bewusst und ich hätte mich schon gefreut, wenn darauf im Klappentext oder der Beschreibung irgendwie Bezug genommen worden wäre. Ich konnte die Handlung zwar auch ganz gut ohne Vorkenntnisse nachvollziehen, aber normalerweise lese ich solche Geschichten schon gerne der andgedachten Reihenfolge nach. Man versteht die Zusammenhänge der Handlung zwar auch aufgrund der eingebauten Rückblicke, aber nun weiß ich viel zu viel über die vergangenen Geschehnisse, um noch großartig Lust auf den 1. Band zu verspüren. Ich möchte ihn zwar trotzdem gerne noch lesen, aber ich denke, damit werde ich mir auf jeden Fall noch Zeit lassen, damit ich das Gelesene eventuell doch wieder vergessen habe, bis dahin.

David mochte ich unwahrscheinlich gerne, da er für mich den perfekten Traummann verkörperte. Er ist humorvoll, charmant, sportlich und kann super mit Kindern umgehen (auch mit so einem schwierigen Fall, wie es Henry einer ist). Seine bewegte Vergangenheit in Bezug auf Frauen habe ich irgendwie bewusst ausgeblendet, da ich ihn mir absolut nicht als Aufreißer vorstellen konnte. Dazu wirkte er auf mich einfach zu fürsorglich, vorsichtig und besorgt.

Millie hat sich gemeinsam mit ihrem Bruder perfekt eingerichtet. Sie ergänzen sich prima und helfen sich gegenseitig wo es nur geht. Aufgrund einer Krankheit ist sie seit vielen Jahren blind, hat sich jedoch ganz gut damit arrangiert und strahlt jede Menge Lebensmut und Freude für die kleinen Dinge des Alltags aus.

Obwohl ich diese Geschichte wirklich sehr genossen habe, kam ich nur langsam vorwärts. Vermutlich lag es am Schreibstil, der schon recht gewöhnungsbedürftig war, da man einerseits durch die Kassetten-Aufnahmen stets das Gefühl hat, dass Tagg anwesend ist und der zweite Strang wurde seltsamerweise nicht von Millie direkt, sondern von Moses erzählt. Dennoch fühlte ich mich mit Millie verbunden und konnte gut nachvollziehen, was in ihr vorging. Gleichzeitig mochte ich den emotionalen und zugleich bildhaften Schreibstil sehr und möchte unbedingt weitere Bücher von Amy Harmon lesen.

Im Verlauf des Buches kann man in etwa erahnen, was der Grund für Taggs Flucht ist, aber ich fand es spannend bis zum Ende und fand den Schluss dann auch sehr stimmig.

Mein Fazit:


Ein wundervolles Buch, das mich noch lange beschäftigen wird, da ich die Hauptcharaktere innerhalb kürzester Zeit ins Herz geschlossen hatte und auch die Thematik Blindheit sowie Autismus sehr interessant fand. Der Schreibstil bereitete mir einige Schwierigkeiten, aber zu dieser Gesamthandlung passte das alles genau so, wie es gedacht war.






Die Reihe:

1. Unser Himmel in tausend Farben
2. Mein Himmel in deinen Händen

Kommentare:

  1. Hallo Diana ;-)
    Ich habe "Unser Himmel in tausend Farben" vor einem Jahr gelesen und hatte mich danach schon sehr auf die Fortsetzung gefreut. Das Buch steht schon im Regal, nur zum Lesen bin ich bisher nicht gekommen. Nach deiner Rezi habe ich richtig Lust darauf. ;-)
    Sei mir ganz lieb gegrüßt, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Hibi,

      so geht es mir auch oft mit den Fortsetzungen :( Dabei lesen diese sich meistens besonders gut, da man die Protagonisten bereits kennt und schneller reinkommt. Bei "Mein Himmel in deinen Händen" habe ich mich etwas geärgert, da ich den 1. Band überhaupt nicht kannte und diesbezüglich nun bereits ein bisschen gespoilert wurde, aber lesen möchte ich ihn dennoch unbedingt noch. Der wartet nun auch noch im Regal ;) Ich wünsche Dir auf jeden Fall ganz viel Freude mit der Fortsetzung und denke, dass sie dir sehr gefallen wird.

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
      Diana

      Löschen