Freitag, 30. September 2016

Zum Glück animiert - Kirsten Wendt & Marcus Hünnebeck


Autor: Kirsten Wendt & Marcus Hünnebeck

Format: E-Book

Seitenzahl: 282

Verlag: -

ISBN: 978-1532750748

Erscheinungsdatum: 24. April 2016

Ebenfalls als Taschenbuch erhältlich!

zu kaufen bei: Amazon




Cover:


Das Cover schreit förmlich nach Urlaub, Sonne und Cocktails unter Palmen. Ich könnte es stundenlang anschauen und finde es richtig passend zur Geschichte, denn alleine die Farbe des Wassers weckt die Sehnsucht nach einer Abkühlung im Pool. Auch gut finde ich, dass man das Paar darauf nur teilweise sieht, da ich mich mit solchen Motiven immer etwas schwer tue und schnell das Gefühl habe, die Personen passen nicht zur Beschreibung und ich habe sie bereits mehrfach anderswo gesehen.


Erster Satz:


»Hörst du mir überhaupt zu?«, fragt Ines aufgebracht und reißt mich aus meinen Gedanken.


Inhalt:


In Daniels Leben läuft gerade so einiges schief, denn erst hat ihn seine Freundin kurzerhand vor die Tür gesetzt, dann wird er beruflich auch noch wegen eines kleinen Fehlers in den Zwangsurlaub geschickt. Da er jedoch ohnehin auf der Suche nach einer neuen Freundin ist, die unbedingt Spanierin sein sollte, kommt ihm dies sogar ganz gelegen. Auf Mallorca möchte er einen Neuanfang wagen und Ausschau nach einer neuen Partnerin halten. Schade, dass die freundliche Animateurin Paulina so gar nicht in sein Beuteschema passt, denn mit ihr schließt er schnell Freundschaft. Als schließlich noch die rassige Carmen auftaucht, ist das Chaos perfekt.


Meine Meinung zum Buch:


Da ich bereits sehr viel Gutes über die Romane des Autorenduos Wendt & Hünnebeck gehört hatte, war ich bei diesem Buch sofort Feuer und Flamme. Naja, und bei dem ansprechenden Cover brauchte ich auch nicht lange überlegen und hatte den Klappentext mehr oder weniger nur kurz überflogen. Um es gleich vorweg zu nehmen: Mir gefiel das Buch gut, aber man sollte sich vielleicht von vornherein darüber im klaren sein, dass man es hier eher mit lockerer und unterhaltsamer Lektüre zu tun hat.

Daniel, aus dessen Sicht die Geschichte erzählt wird, kommt stellenweise etwas tollpatschig sowie chaotisch daher und lässt auch kein Fettnäpfchen aus, was allerdings immer wieder zu den urkomischsten Situationen führt. Stellenweise habe ich mich mit seiner Naivität jedoch auch ziemlich schwer getan und dachte, so dumm kann man doch gar nicht sein. Nach und nach bessert er sich aber und so war ich später dann doch immer öfter positiv überrascht über seine Reaktionen.

Was mir sehr gefiel, waren die Beschreibungen Mallorcas bzw. Spaniens, bei denen man wirklich große Lust verspürt, die Koffer zu packen. Doch auch die Probleme des Landes sowie seiner Einwohner wurden dabei nicht ausgespart, was man selber aufgrund der dominierenden Meldungen der letzten Jahre oftmals gar nicht so richtig mitbekommen hat.

Wie bereits erwähnt, sollte man hier nichts Tiefgründiges und sonderlich Berührendes erwarten, da es eher in die Kategorie "amüsante Unterhaltung" fällt. Es liest sich flüssig und man kann sich damit prima eine Auszeit zwischendurch genehmigen, dabei etwas Urlaubsfeeling inhalieren und braucht auch nicht großartig nachdenken über das Gelesene. Was mich jedoch etwas störte, war die Vorhersehbarkeit der Handlung. Dank jeder Menge erfüllter Klischees brauchte es hier wirklich nicht viel, um die Pläne der Protagonistinnen zu durchschauen und den weiteren Verlauf vorherzusehen. Trotzallem habe ich gerne darin geschmökert und konnte einige entspannende Lesestunden damit verbringen.

Mein Fazit:


Nette Unterhaltung für zwischendurch. Lustig. Nur etwas zu vorhersehbar und klischeebehaftet.






Dienstag, 27. September 2016

[Auslosung] Blogtour "Cocktails & allerlei prickelnde Momente"


Hallo ihr Lieben,

die Gewinner unserer Blogtour zum Roman "Cocktails & allerlei prickelnde Momente" wurden 
heute ausgelost.

Gewonnen haben:

1. Preis: 1 Taschenbuch + Postkarte & Lesezeichen

Sandra Zacher


2. - 4. Preis: 1 GoodieSet aus Postkarte & Lesezeichen

Diana Banse
Sabrina Bolte
Lia B.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner. 

Bitte sendet eine E-Mail (Betreff: „Gewinn - Cocktails Blogtour“) an die Autorin, emilyfrederiksson@freenet.de und teilt eure Anschrift mit oder eine PN via Facebook an Emily Frederiksson

Vielen Dank für eure tollen Kommentare. Wir hoffen sehr, dass ihr Spaß hattet und vielleicht jetzt sogar richtig neugierig auf das Buch bzw. die Reihe geworden seid.

So, wie die Hoffnung lebt - Susanna Ernst


Autor: Susanna Ernst

Verlag: Knaur TB

Seitenzahl: 480

ISBN: 978-3426519059

Erscheinungsdatum: 01. August 2016
(Das E-Book wurde bereits am 11. November 2015 bei Feelings veröffentlicht)

zu kaufen bei: Verlagsgruppe Droemer Knaur

oder bei: Amazon




Cover:


Das Cover finde ich traumhaft schön, da es relativ schlicht wirkt und dennoch soviel aussagt über den Inhalt. Ein Mädchen, das sehr zierlich und zerbrechlich wirkt, hängt an einem herzförmigen Ballon, und lediglich die Hoffnung hält sie fest.


Erste Sätze:


Herzen brechen lautlos.
Meines brach in einer warmen Spätsommernacht vor fast dreiundzwanzig Jahren. Das war im August 1992 und nur zehn Tage nach meinem achten Geburtstag.


Inhalt:


Katie und Jonah lernen sich in einem speziellen Waisenhaus kennen, in dem nur wenige Kinder wohnen und die allesamt schreckliche Dinge in der Vergangenheit erlebten. Jonah ist dreizehn und hat durch einen Brand seine Angehörigen verloren, als er dort untergebracht wird. Anfangs sträubt er sich sehr dagegen, denn er hat keine Lust wieder seine Erlebnisse mit irgendwelchen Psychologen durchzukauen, doch in der familiären Atmosphäre, die dort vorherrscht, beginnt er sich schnell wohlzufühlen und findet rasch Freunde. Ein Mädchen weckt jedoch seine Neugier besonders, denn sie redet nicht und distanziert sich von der gesamten Gruppe. Erst mit seiner Malerei schafft er es zu Katie durchzudringen und ihr Vertrauen zu gewinnen, sodass sie sogar wieder redet nach und nach. Sie kommen sich näher, doch als es Jahre später aufgrund eines Vorfalls im Waisenhaus zu einer wohnlichen Trennung der Beiden kommt, verlieren sie sich aus den Augen. Jonah kann Katie allerdings nicht vergessen und beginnt sie zu suchen, nachdem er das Waisenhaus verlassen kann.


Meine Meinung zum Buch:


Die Geschichte beginnt rückblickend auf Katies sorglose Kindheit, die schlagartig durch eine schreckliche Tragödie beendet wird. Obwohl ich aufgrund des Klappentextes bereits wusste, dass die beiden Hauptcharaktere etwas Schlimmes erlebten, war ich doch sehr geschockt über das Ausmaß des Ganzen, das hier so detailgetreu geschildert wurde, sodass man in etwa erahnen konnte, was in einem Kind, das so etwas miterleben musste, vorgeht. Bereits nach wenigen Seiten war ich schließlich vollkommen in dem Buch gefangen und die Spannungsflut hat mich einfach mitgerissen. Das Schicksal von Katie und Jonah hat mich bis zum Ende mitfiebern und hoffen lassen.

Die Hauptcharaktere Jonah und Katie wurden von Susanna Erst so detailgetreu dargestellt, dass man gut die jeweilige Gefühlslage der beiden nachempfinden konnte. Während Jonah sich im Waisenhaus schnell wohlfühlt und sogar beginnt wieder zu Malen, ist Katie nie richtig dort angekommen. Sie spricht keinen Ton und unterhält sich lediglich mit ihrer Mitbewohnerin Hope per Blickkontakt. Erst Jonah schafft es in ihren Bildern zu sehen, was den anderen bisher verborgen blieb und sie beginnt sich zur Freude aller endlich zu öffnen. Jonah findet außerdem noch einen Freund fürs Leben, Milow, der ihn mit seiner unbekümmerten, ehrlichen Art immer wieder auffängt, wenn es ihm schlecht geht.

Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptcharaktere erzählt, sodass man die zarte Annäherung, aus der sich schließlich Jahre später eine ernsthafte Beziehung entwickelt, hautnah miterleben kann. Nach dem ersten Drittel macht die Geschichte schließlich einen großen Cut, Jonah ist ein erwachsener smarter Mann geworden, der nicht zur Ruhe kommt, da er die Hoffnung Katie zu finden nicht aufgeben kann. Er hält sich als freischaffender Künstler mit seiner Malerei und Fotografien über Wasser, und während sein bester Freund Milow ihn immer wieder versucht zu überreden dieses Thema endlich abzuhaken, kann er Katie nicht so ohne weiteres aufgeben.

Spätestens mit dem zweiten Teil der Geschichte habe ich es wirklich vor Spannung kaum noch ausgehalten, da ich natürlich wissen wollte, was aus Katie wurde und warum sich die Protagonisten aus den Augen verloren. Was mir besonders gut gefiel war der poetische Schreibstil der Autorin, der dazu führte, dass ich im zweiten Teil, der dann überwiegend an einem anderen Ort handelte oftmals das Gefühl hatte, in einer lange zurückliegenden Zeit zu sein. Zugleich wurden viele interessante Themen, wie zum Beispiel "Mutismus" oder Hintergrundwissen zur Stadt Seattle aufgegriffen, die mir bisher völlig unbekannt waren.

Mein Fazit:


Dieses Buch ist einfach perfekt: emotional, dramatisch, romantisch und aufregend. Kurzum, ein Must-Read für alle Fans tiefgründiger Liebesromane, die einen noch lange Zeit beschäftigen. Mehr Gefühl geht nicht!!!




Freitag, 23. September 2016

Lesenacht bei A Winter Story
















Vivka von A Winter Story veranstaltet heute Abend zum zweiten Mal eine Lesenacht.

Start: 80.00 Uhr  ~   Ende: 00.00 Uhr

Stündlich wird es eine Frage oder eine Aufgabe geben, die es zu beantworten gilt.


Die erste Frage lautete: 

1. Verrate uns doch was du heute lesen willst, wo du lesen magst und was dich als Essen oder Snacks heute Abend begleitet!


Ich möchte "Mr. Glas" von Alex Christofi weiterlesen und starte heute Abend auf Seite 88 von 320. 

Darum geht es: Günter Glas weiß, dass er kein Superhirn ist. Aber er versucht inständig, ein guter Mensch zu sein und möglichst getreu den Ratschlägen seiner verstorbenen Mutter zu leben. Er will sie stolz machen, und deswegen ist seine Vision, der beste Fensterputzer der Welt zu werden. Der Weg dahin führt über die erste Liebe, die letzte Liebe, einen Todesfall in der Familie, einen verkappten Terroristen und einen unterirdischen Intellektuellen. Am Ende weiß er: Das Glück gehört denen, die sich nicht verbiegen lassen. Eine bezaubernde Komödie über einen ganz und gar ungewöhnlichen Menschen.

Was das Essen angeht, hadere ich noch mit mir, da ich versuche abzunehmen. Ich hatte bereits einen Gemüseteller bereit gestellt, aber dann schmeckten die Gurken nicht mehr so toll und hatten auch zuviel Pfeffer abbekommen, sodass ich mir evtl. später noch irgendetwas anderes suchen werde. Ich habe es mir in der Küche gemütlich gemacht.


2. Stell uns die Protagonisten in deinem Buch vor! Wen kannst du gut leiden, wen überhaupt nicht?

Mein Hauptprotagonist ist Günter Glas, der ein bisschen Forrest Gump ähnelt, denn er ist nicht sehr intelligent. Er hat jedoch ein riesengroßes Herz und bemüht sich sehr, im Alltag zurechtzukommen. Nach und nach eignet er sich über Wikipedia viel, wie er selber meint "unnützes", Wissen an und versucht sich als Fensterputzer. 

Ich finde ihn genial und es macht bisher großen Spaß seine verrückten Erlebnisse mitzuverfolgen. Nebencharaktere gibt es wenige, sodass ich da gar nicht sagen kann, wen ich überhaupt nicht mag.


20.49 Uhr

3. Hast du ein bisheriges Lieblingszitat aus deinem Buch? Und würde dir spontan ein perfektes Lied zu deinem Buch einfallen?

Bisher habe ich nur 10 Seiten geschafft, da ich den Jüngsten zwischendurch noch ins Bett gebracht habe. Mit ihm muss ich momentan jeden Abend lesen üben, da er in die erste Klasse gekommen ist, und obwohl ich das bereits von den beiden Größeren kenne, ist es die ersten Monate wahnsinnig anstrengend, die ersten Wörter oder Sätze zu lesen. 

Zitate habe ich viele schöne gefunden, aber dieses finde ich am passendsten: "Solange ich arbeitslos gewesen war, zogen die Tage nur so vorbei wie Einkäufer in der Vorweihnachtszeit, aber nachdem ich es jetzt gewohnt war, nützlich zu sein, empfand ich Nichtstun als Ärgernis."

Was das Lied betrifft, so habe ich zuallererst an einen Songs der Beatles gedacht, obwohl das eine vollkommen andere Zeit war, aber die Geschichte handelt in England und "Help" passte da irgendwie, da es auch etwas schräg ist.





21.43 Uhr

4. Zeit für Blogbesuche! Schaut euch doch die Beiträge der anderen Teilnehmen an und lasst gerne einen netten Kommentar da!
Für alle anderen: Geht auf Seite 225 und sagt uns, wie der 13. Satz auf der Seite lautet!

Ich habe bereits bei einigen Teilnehmern vorbei geschaut und schaue sicherlich auch später nochmal. Eben war ich erst mal mit meinen eigenen Besuchern beschäftigt, habe die Kommentare beantwortet und ich bin überhaupt nicht weiter gekommen bei meinem Buch.


08.30 Uhr

Mir sind gestern Abend viel zu früh die Augen zugefallen, sodass ich ins Bett umgezogen bin. Die übrigen Fragen möchte ich jedoch noch beantworten.

5. Beschreibe dein Buch in drei Worten! Und wenn von uns begleiten denn heute tierische Gefährten?

Mein Buch in drei Worten: unterhaltsam, schräg, liebenswürdig

Mir hat unsere Beagledame Gesellschaft geleistet, die tief und fest in ihrem Körbchen geschlummert hat. 

6. Welche Schauspieler würden die Hauptrollen in deinem Buch übernehmen? Und in welchem Buch würdest DU gerne mal als Protagonisten auftauchen?

Das ist richtig richtig schwer, denn mein Protagonist beschreibt sich selbst als pummelig und da fiel mir lediglich ein Schauspieler ein, nämlich Axel Stein. Dieser hat inzwischen zwar eine sehr sportliche und schlanke Statur bekommen, aber für die Rolle würde er trotzdem ganz gut passen. Selber würde ich gerne mal als Protagonist in einem Donna Leon Krimi auftauchen, denn ich mag den Commissario Brunetti sehr mit seiner ruhigen Art und Venedig wäre definitiv auch mal eine Reise wert.


7. Wie lautet aktuelle Satz in deinem Buch? Hattest du heute ein perönliches Leseziel und hast du dieses erreicht?

Gelesen habe ich insgesamt eher wenig, da ich einfach zu müde war und somit bin ich ganz weit entfernt von meinem Leseziel, denn eigentlich wollte ich heute spätestens fertig werden mit dem Buch. Naja, dafür war es ein sehr schöner Abend mit reger Unterhaltung. Vielen Dank für die tolle Organisation Vivka :)

Mein aktueller Satz lautet: Dieses Gefühl hatte ich erstmals mit acht, als mir beim Schwimmen im Meer klarwurde, dass unter meinen Füßen kein Boden mehr und die Strömung stark war. (Seite 104)



Mittwoch, 21. September 2016

[Auslosung] Blogtour "Als wir uns sahen"





















Hallo ihr Lieben,

die Gewinner unserer Blogtour wurden ausgelost und stehen nun fest. 

Gewonnen haben je ein Überraschungspaket:

Maike Rieck
Sabine Kupfer


Bitte schickt eine E-Mail mit Eurer Anschrift und dem Betreff: Als wir uns sahen an info@cp-ideenwelt.de

Herzlichen Glückwunsch!

[Blogtour] Der 3. Tag "Cocktails & allerlei prickelnde Momente" (unexpected love 2 von Emily Frederiksson



























Herzlich Willkommen zum dritten Tag unserer Blogtour zu "Cocktails & allerlei prickelnde Momente" von Emily Frederiksson. An Tag 1 wurde euch bei Alexandras Lesebuch das Buch bereits ausführlich vorgestellt und gestern konntet ihr bei Silvia von Leben mit Büchern mehr zur Ostsee sowie ihren Urlaubsstränden erfahren. 

Ich darf euch heute einladen auf einen 

Cocktail.




Wer das Buch bereits gelesen hat, weiß, dass die Beziehung zwischen  Matti & Hannah mehr oder weniger mit einem Cocktail beginnt und so zieht sich dieses Thema wie ein roter Faden durch die ganze Geschichte. Ich möchte euch heute einige Cocktails etwas genauer vorstellen und bin gespannt auf eure persönlichen Lieblingsdrinks, da ich in dieser Beziehung definitiv Nachholbedarf habe.


Begriffserklärung


Ein Cocktail [ˈkɔkteɪl, engl. ˈkɒkteɪl] ist ein alkoholisches Mischgetränk. Typischerweise bestehen Cocktails aus zwei oder mehr Zutaten, darunter mindestens einer Spirituose. Sie werden mit Eis im Cocktail-Shaker, Rührglas oder direkt im Cocktailglas einzeln frisch zubereitet, in einem passenden Glas angerichtet und sofort serviert und getrunken. Üblicherweise ist jedes Cocktail-Rezept mit einem einprägsamen Namen versehen. Einige Cocktails sind international bekannt und werden von Barkeepern weltweit gemixt.


Mittlerweile enthalten Cocktails nicht mehr zwangsläufig Alkohol und so spielt zum Beispiel der 

Ipanema


 eine besondere Rolle im Buch. Der Ipanema Cocktail ist dem Caipirinha sehr ähnlich – beide bestehen aus geviertelten Limetten, braunem Rohrzucker und zerstoßenem Eis. Nur die letzte Zutat unterscheidet sich: Anstelle von hochprozentiger Cachaça kommen beim Ipanema Cocktail Maracujasaft und Ginger Ale zum Einsatz. Das macht den bekannten Cocktail Klassiker aus Brasilien zum idealen Erfrischungsgetränk. 



Zutaten (1 Glas):

0,5 Limetten
2 TL Brauner Rohrzucker
40 Milliliter Maracujasaft
Ginger Ale
Eiswürfel


Zubereitung:

  • Schneidet eine halbe Limette in Stücke.
  • Gebt die Limette zusammen mit dem Rohrzucker in einen Mixer geben und zerdrückt die Frucht.
  • Den Maracujasaft abmessen, hinzugeben und mit Eiswürfeln auffüllen.
  • Den Mixer gut verschließen und kräftig schütteln.
  • Die Flüssigkeit könnt ihr anschließend in ein Cocktailglas gießen und mit dem Ginger Ale auffüllen.
  • Verrührt den Inhalt gut.
  • Dekoriert das Glas zum Schluss mit einer Limettenscheibe. (Quelle: Brigitte)

Ich muss gestehen, dass ich bisher weder Caipirinha noch Ipanema getrunken habe, da ich generell schnell Kopfschmerzen bekomme bei Mixgetränken, aber die alkoholfreie Alternative klingt lecker und wesentlich verträglicher. 

Matti trinkt ganz gerne mal einen klassischen Longdrink. Die Rede ist von Gin Tonic.


Zutaten:

Eiswürfel 
Tonic Water 
Gin 
Limettenachtel 


Zubereitung:

Gin und Limettenachtel in ein Longdrinkglas mit Eiswürfeln geben und mit Schweppes Indian Tonic Water auffüllen.

Das Mischverhältnis variiert je nach Geschmack von 1:1 bis 1:3 oder höher. Wie die meisten Highballs, in der Regel aus lediglich einer Spirituose und einem kohlensäurehaltigen Filler bestehende Mixgetränke, wird Gin Tonic direkt im Glas zubereitet (engl. built in glass), indem man die Zutaten über Eiswürfel gießt und vorsichtig umrührt. Garniert wird mit einem in den Drink gegebenen kleineren, geschnittenen Stück (Schnitz) oder einer dünnen, daumengroßen Schale (Zeste) einer Limette oder Zitrone, alternativ einer Zitronenscheibe, seltener mit einer Gurkenscheibe (meist bei Hendrick’s Gin). (Quelle: Wikipedia)


Ein Orangen-Yoghurt-Drink spielt auch eine kleinere Rolle, und da es diesen in verschiedenen Variationen gibt, habe ich einfach mal einen ausgewählt, der mit wenigen Zutaten auskommt.

Bildquelle: Kochbar

Zutaten:

150 g Joghurt fettarm
1 grosse Orange
oder
2 kleine Orangen
1 Prise Zimt


Zubereitung:

Die Orange(n) schälen, sodass auch die weiße Haut entfernt ist. Grob zerkleinern und mit Joghurt und Zimt gut pürieren


Das Gewinnspiel:


























Beantwortet mir als Kommentar bitte folgende Frage: Drinkt ihr gerne Cocktails? Und wenn ja, wie lautet euer liebster Cocktail?


Teilnahmebedingungen:


  • Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
  • Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
  • Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
  • Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
  • Das Gewinnspiel endet am 26.09.2016 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.

Hier nochmal der Blogtourfahrplan im Überblick:


Montag, 19. September 2016: Cocktails & allerlei prickelnde Momente (Lesehörprobe mit Buchvorstellung)
Alex - Lesebuch

Dienstag, 20. September 2016: Ostsee mit ihren Urlaubsstränden

Mittwoch, 21. September 2016: Cocktail
hier bei mir

Donnerstag, 22. September 2016: Lockere Beziehungen / Bindungsängste
Daniela - Bookster

Freitag, 23. September 2016: Textzitate

Samstag, 24. September 2016: Protagonisten

Sonntag, 25. September 2016: Autorenvorstellung
Sonja - Buchreisender



Montag, 19. September 2016

[Blogtour] Der 4. Tag "Als wir uns sahen" von Gloria Träger




















Herzlich Willkommen zum vierten Tag der Blogtour zu "Als wir uns sahen". Am ersten Tag wurde Dir das Buch bei Beccas Leselichtung vorgestellt, danach ging es um das Thema Violonistin bei MissRose´s Bücherwelt. Tag drei drehte sich um Liebe & Hindernisse bei Buchmelodie. Bei mir geht es heute um den Punkt 

Kopf- oder Bauchgefühl.


Für die Hauptrotagonistin des Buches, Carly, stellte sich diese Frage glaube ich nie, denn sie hörte einfach auf ihr Herz. Carly war noch relativ jung, als sie Gerrit kennenlernte und es funkte sofort bei beiden, sodass daraus schnell mehr wurde. Sie verstanden sich auf Anhieb und hatten auch beide zuvor wenig Erfahrung, wie das eben im Alter von etwa fünfzehn Jahren üblich ist. Im Laufe des Buches erfährt man als Leser den langen Weg der gemeinsamen Beziehung, bis zu dem Punkt mit dem die Geschichte beginnt, nämlich der Trennung. Hervorgerufen durch einen einzigen Fehler, bei dem Carly ausnahmsweise nicht auf ihren Kopf hörte, und das Bauchgefühl für diesen Moment bestimmend war. Zu dem Zeitpunkt blendete Carly alle Gedanken aus und löste damit gleichzeitig eine große Krise in ihrer einzigartigen Beziehung zu Gerrit aus.

Was ist denn nun besser? Auf den Verstand zu hören oder doch dem Gefühl den Vorzug zu geben?


Ich denke, hier muss man klar differenzieren, denn beim Thema Beziehung muss man immer auch Emotionen sowie Gefühle berücksichtigen und da jeder Mensch auch Fehler machen kann, ist es diesbezüglich nicht immer ratsam auf den Kopf zu hören. 

Bei allen anderen Dingen sollte man wohl bestenfalls immer sowohl auf sein Bauch- als auch auf sein Kopfgefühl hören. denn wie sagt der Volksmund so schön: "Schlaf erst mal drüber". Was soviel meint, wie Entscheidungen sollte man nicht vorschnell treffen, sondern erst mal etwas das Für & Wider abwägen, beziehungsweise in Ruhe über alles nachdenken.


„Folge der Stimme deines Herzens, denn sie allein kennt den Weg zum Glück. Vertraue ihr in kleinen wie in großen Fragen, denn sie irrt sich nie. Höre auf sie, denn sie führt dich immer zur richtigen Zeit an den richtigen Ort.“ Jochen Mariss

Oftmals ist es hilfreich, sich ein Beispiel an Kindern zu nehmen, denn Kinder zweifeln kaum an ihren Entscheidungen, da sie oft vom Herzen oder aus dem Bauch heraus entstehen. Sicherlich ist das nicht immer der richtige Weg, aber da sollte wohl jeder für sich selber die richtige Balance finden zwischen Kopf- und Bauchgefühl und für sich selber die bestmögliche Entscheidung treffen. 


Das Gewinnspiel:



Beantwortet mir als Kommentar bitte die nachfolgende Frage und erhaltet die Chance auf einen der nachfolgenden Gewinne:

2 x ein Überraschungspaket

Frage: Würdet ihr euch selber eher als Kopf- oder als Bauchmensch bezeichnen? Worauf hört ihr vordergründig, wenn ihr wichtige Entscheidungen treffen müsst?


Teilnahmebedingungen:


  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. 
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. 
  • Das Gewinnspiel endet am 20.9.2016 um 23:59 Uhr.


Der Blogtourfahrplan:



Freitag, 16. September 2016: Als wir uns sahen (Buchvorstellung)

Samstag, 17. September 2016: Violonistin

Sonntag, 18. September 2016: Liebe und Hindernisse
Diana - Buchmelodie

Montag, 19. September 2016: Kopf- oder Bauchgefühl
hier bei mir

Dienstag, 20. September 2016: Gloria Träger und ihre Bücher

Mittwoch, 21. September 2016: Gewinnspielauslosung
auf allen Blogs