Sonntag, 22. April 2018

Mit Hanna nach Havanna - Theresia Graw


Autor: Theresia Graw

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag

Seitenzahl: 384

ISBN: 978-3734104404

Erscheinungsdatum: 19. Februar 2018

Ebenfalls als E-Book erhältlich!

zu kaufen bei: Verlagsgruppe Random House

oder bei: Amazon



Cover:


Mich hat das Buch alleine schon wegen dem sommerlichen Cover sofort angesprochen. Es passt zur lockeren humorvollen Geschichte und versetzt einen sofort in Urlaubsstimmung.


Erste Sätze:


Es konnte nur drei Gründe geben, weshalb mein Chef heute Abend mit mir zum Essen ausgehen wollte:

1. Er war verliebt in mich.
2. Er würde mir den Posten der stellvertretenden Redaktionsleitung anbieten.
3. Er würde mir sagen, dass ich für den Goldenen Griffel nominiert bin.


Inhalt:


Eine junge Frau + eine alte Dame + ein rosa Cadillac = das verrückteste Abenteuer ihres Lebens!

Katrin, Mitte dreißig und Journalistin mit Ambitionen, ist stolz darauf, immer alles fest im Griff zu haben – bis ihr Chef ihr mitteilt, dass sie in Zukunft das wenig prestigeträchtige Seniorenmagazin des Senders moderieren wird. Sie ahnt nicht, dass eine der Zuschauerinnen ihr wohlorganisiertes Leben bald schon restlos auf den Kopf stellen wird. Johanna ist auf der Suche nach ihrer ersten großen Liebe – die sie auf Kuba vermutet. Und sie will Katrin als Reisebegleitung engagieren. Hitze, Salsa und Cuba libre? Nein danke, denkt sich Katrin. Und ist doch kurz darauf auf dem Weg in das turbulenteste Abenteuer ihres Lebens …




Meine Meinung zum Buch:


Dieses Buch wollte ich allein schon wegen des zauberhaften Covers unbedingt lesen. Nachdem der letzte Winter irgendwie so gar nicht enden wollte, hatte ich einfach Lust auf eine locker leichte Sommerlektüre und auch der Klappentext klang vielversprechend. Um es kurz zu machen: Meine Erwartungen wurden voll und ganz erfüllt.

Katrin ist eine selbstbewusste Journalistin und moderiert wöchentlich eine Fernsehsendung. Da jedoch die Einschaltquoten verbessert werden müssen, soll zukünftig eine Kollegin mit mehr Sex-Appeal diese übernehmen, während Katrin stattdessen eine Seniorensendung moderieren soll. Als sie schließlich von einer älteren Dame gebeten wird, sie auf einer Reise nach Kuba zu begleiten, da sie ihre Jugendliebe wiederfinden möchte, zögert sie erst, wittert dann jedoch ihre Chance ganz groß rauszukommen und endlich einen begehrten Journalistenpreis zu erhalten.

Stellenweise fand ich Katrin schrecklich anstrengend mit ihrer verbissenen sowie steifen Art. Sie plant alles lange im Voraus und konzentriert sich überwiegend auf ihre Arbeit. Hanna ist das genaue Gegenteil all dessen und hat zwar ihr Ziel vor Augen, aber gleichzeitig versucht sie diese Reise in vollen Zügen zu genießen, sieht die schönen Kleinigkeiten fernab des Weges und hat immer die Ruhe weg. Genau damit schafft sie es immer wieder Katrin zur Weißglut zu treiben und genau das ist es auch, was diese Geschichte so bezaubernd macht.

Dies war mein erstes Buch der Autorin, sodass ich positiv überrascht war vom angenehmen Schreibstil. Theresia Graw schreibt humorvoll und locker, verpackt diese Geschichte aber zeitgleich in einen Roadtrip durch Kuba, bei dem man soviel über das Land und seine Vergangenheit erfährt, dass es keine Minute langweilig wird. Katrin und Hanna lernen auf ihrer aufregenden Reise wundervolle Menschen kennen und als jemand, der Kuba bisher nur mit den wirtschaftlichen Beziehungen zur DDR in Verbindung brachte oder von Erzählungen, die mich eher abschreckten, habe ich nun auf jeden Fall Lust bekommen, selbst einmal dorthin zu reisen.

Das Buch enthält eine Karte über den Reiseverlauf, ein interessantes Nachwort der Autorin sowie einige vielversprechende Rezepte am Ende, was für mich alles Dinge sind, die hier für die Liebe zum Detail und für dieses Buch sprechen. Der einzige Kritikpunkt meinerseits war dann leider das Ende, welches ich einfach etwas zu theatralisch empfand, aber dies ist sicherlich Geschmackssache.

Mein Fazit:


Ein wundervolles Buch, das mir einige schöne Lesestunden bescherte. Frech, spritzig, frisch und super angenehm zu lesen. Ich vergebe hierfür vier von fünf Sternen.



Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe

    Wie schön, dass dir dieses Buch so gut gefallen hat, ich habe bisher ausschliesslich positive Meinungen dazu gelesen und habe es mir deshalb vor einiger Zeit auf die Wunschliste gepackt.

    Hoffentlich wird es am Ende dieses Jahres wirklich ein wenig lichter auf dem SuB, damit ich mir auch wieder ein paar Bücher gönnen darf. Das wäre sehr schön :-)

    Alles Liebe dir und eine gute Zeit
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livia,

      Hut ab! Dass du das Buchkaufverbot so konsequent durchziehst. Ich nehme es mir immer wieder vor, aber letztenendes geht es einige Wochen gut und danach kaufe ich umso mehr Bücher. Da reicht oftmals schon ein Wühltisch mit Mängelexemplaren. ;)

      "Mit Hanna nach Havanna" wird dir sicherlich gut gefallen, wenn du es dann später vielleicht lesen wirst.

      Liebste Grüße
      Diana

      Löschen

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.