Donnerstag, 15. März 2018

Blackstorm: Zeit der Ankunft - Manuela Fritz


Autor: Manuela Fritz

Verlag: Connexx Verlag

Seitenzahl: 314

ISBN: 978-3946204060

Erscheinungsdatum: 24. September 2015

Ebenfalls als E-Book erhältlich!

zu kaufen bei: Amazon





Cover:


Das Cover des dritten Teils der Blackstorm-Reihe unterscheidet sich kaum von den ersten beiden Bänden und lediglich Kleinigkeiten wurden verändert. Diesmal sieht man das Gesicht der männlichen Person, aber ansonsten sind die Motive allesamt fast identisch, was ich etwas schade finde, da es mir unheimlich schwerfällt, die Cover auseinanderzuhalten.


Erste Sätze:


»Aiden! Würdest du liebenswürdigerweise meine Frage beantworten?« Tadelnd steht Miss Morgan vor dem schmächtigen Jungen, das braune Haar im Nacken zu einem strengen Knoten gebunden.


Inhalt:


Ist Liebe fähig, Brücken zu bauen?

Endlich Frieden finden! – Nichts erhofft sich Ryan sehnlicher durch seine Reise nach Europa als das. Doch leider läuft nichts wie geplant. Bevor er sich auf die Spuren seiner Vergangenheit begeben kann, wird er verhaftet und kommt für unbestimmte Zeit hinter Gitter. Kira setzt alle Hebel in Bewegung, um seine Unschuld zu beweisen und reist dafür sogar bis nach Schweden.
Endlich wieder in Freiheit muss Ryan schon die nächste Hürde meistern. Kiras Ex-Freund findet Gefallen daran, einen Keil zwischen das Paar zu treiben, um Kira zurückzugewinnen.
Wird es Ryan gelingen, seinem Nebenbuhler die Stirn zu bieten? Oder entscheidet sich Kira zu guter Letzt doch gegen ihn? Denn sie zweifelt zum ersten Mal an der Macht der Liebe ...




Meine Meinung zum Buch:


"Zeit der Ankunft" ist der dritte Band der Blackstorm-Reihe, und auch wenn ich diesen finalen Teil beinahe noch am besten fand, so konnte auch er mich leider nicht gänzlich überzeugen und ließ mich eher zwiegespalten zurück. Man merkte zwar gut, dass die Hauptcharaktere sich gewissermaßen weiterentwickelt haben, die Beziehung der Beiden wesentlich gefestigter wirkte, aber nach nunmehr drei Teilen dieser Reihe sind mir Kira und Ryan nicht so recht an´s Herz gewachsen. Es lässt sich schwer beschreiben, aber einerseits finde ich, dass das Buch sich super lesen ließ, andererseits musste ich auch diesmal wieder viel zu oft den Kopf schütteln, weil ich die Reaktionen der Hauptcharaktere nicht ganz nachvollziehen konnte.

Manuela Fritz ist erneut eine spannende sowie emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle gelungen mit diesem Buch, und da ich unbedingt wissen wollte, wie das Ganze denn nun enden würde, hatte ich natürlich auch dieses Buch recht schnell ausgelesen. Kira muss erneut heftig kämpfen um ihre Beziehung zu Ryan und dieser macht es ihr oftmals alles andere als einfach, die Beziehung der Beiden gerät ein weiteres Mal stark in´s Wanken, aber ich hatte bereits frühzeitig eine Vorahnung, in welche Richtung sich all dies entwickeln würde, und genauso kam es letztenendes auch.

Auch wenn die Gesamtsituation mittlerweile vollkommen anders ist, als in den vorhergehenden Büchern der Reihe, so war mir die ganze Geschichte an sich schlichtweg zu vorhersehbar und die Charaktere einfach zu leicht zu durchschauen. Andererseits mögen vielleicht vor allem jüngere Erwachsene diese Bücher und können damit wesentlich mehr anfangen als ich.

Mein Fazit:


Für mich war der dritte Band der Blackstorm-Reihe okay und ich denke einfach, dass die Reihe an sich wohl Geschmackssache ist. Man kann es lesen und es ist von der Handlung her durchaus spannend gemacht, aber ich habe nach wie vor meine Schwierigkeiten mit den Hauptcharakteren und auch irgendwo das Gefühl, dass ich einfach etwas zu alt für diese Art von Büchern bin.




Die Reihe:
1. Zeit der Veränderung
2. Zeit der Erinnerung
3. Zeit der Ankunft

Band 3.1: Blackstorm - Turbulente Weihnachtszeit: Kurzgeschichte
Prequel: Blackstorm - Schwere Zeiten

Kommentare:

  1. Liebe Diana

    Ich habe jetzt nur ein wenig quergelesen, um mich nicht zu sehr zu spoilern, dein Fazit gefällt mir aber sehr gut. Schade zwar, dass das Buch dich nicht komplett für sich einnehmen konnte, aber so geht es halt manchmal und ich finde es toll, dass du deine Meinung so gut reflektierst.

    Alles Liebe dir
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Livia,

      Danke für deinen lieben Kommentar. Mir ist diese Rezension unheimlich schwer gefallen, da ich irgendwie bei allen drei Bänden die gleichen Probleme hatte. Die Bücher lesen sich zügig und leicht, aber mich störten letztendlich so viele Kleinigkeiten, dass ich mein Gesamtfazit immer wieder änderte.

      Liebste Grüße
      Diana

      Löschen